Gardinen, Jalousien oder Plissees?

Eine Wohnung wird nicht nur durch ihre Einrichtung und Dekoration, innen wie außen, wohnlich. So streiten sich die Gemüter immer noch über die Frage, was nun tatsächlich vor die Fenster muss: Eine Gardine, ein Rollo, eine Jalousien, Plissees oder oder oder. Wo liegen denn die Vorteile der einzelnen Möglichkeiten?

Die Gardine

building-204156_640Die Gardine ist in vielen Varianten zu verwenden. Denn zum einen gibt es das Modell, das lediglich das Hineinschauen in das Zimmer verhindert. Diese sind meist recht dünn und aus feinem Stoff gehalten. Es versteht sich von selbst, dass sie in der heutigen Zeit in allen Farben und Mustern angeboten werden. Mit ihrer Hilfe können nicht nur neugierige Blicke abgewendet werden. Auch ist es möglich, den persönlichen Einrichtungsstil perfekt abzurunden. Die richtige Zusammenstellung macht es sichtbar.

Diese Art der Gardine kann sehr gut mit sogenannten Verdunkelungsvorhängen oder Thermo-Vorhängen kombiniert werden. Diese werden sowohl abends als auch im Winter eingesetzt, um die Kälte, die über das Fenster herein kommt, abzuhalten. Die Reinigung der Gardine ist einfach, denn die dünneren kommen in die Waschmaschine, die schweren Wintervorhänge einmal im Jahr in die Reinigung.

Das Rollo

Ein Rollo wird in den meisten Fällen eingesetzt, um entweder die Sonne abzuwehren oder den Raum für die Nacht zu verdunkeln. Sie sind auch in kälteabweisender Thermoversion erhältlich. Jedoch werden sie auf diese Weise hauptsächlich an schrägen Dachfenstern eingesetzt. Dort ist es aufgrund der Lage nicht möglich, mit Gardinen und Vorhängen für eine zusätzliche Isolierung zu sorgen. Mit den Thermo-Rollos jedoch wird ein nachweisbarer Effekt erzielt. Sie sollten regelmäßig abgestaubt werden, damit dieser sich nicht festsetzt. Insektenkot kann mit feuchten Wattestäbchen entfernt werden.

Das Plissee

Heutzutage ist das Plissee sehr beliebt. Es wird an Drähten, oben wie unten, befestigt und kann dazwischen in beide Richtungen beliebig geschoben werden. Sie sind ebenfalls in allen Mustern und Farben vorhanden, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Da sie zudem sehr kostengünstig sind, werden sie gerne der Gardine vorgezogen. Auch sie können als entsprechendes Modell isolierend eingesetzt werden. Jedoch ist es schwierig, sie sauber zu halten. Denn sie können nicht wie die Gardine einfach abgenommen und in die Waschmaschine gesteckt werden. Nicht alle Modelle sind tatsächlich waschbar. Dies sollte beim Kauf nicht aus den Augen verloren werden. Man ärgert sich schnell über eine vorzeitige Verschmutzung des Plissees.

Wie man sieht, ist die Frage, was vor ein Fenster gehört, gar nicht so einfach zu beantworten. Die unterschiedlichen Komponenten können geschickt miteinander kombiniert werden. Dies ist jedoch von den üblichen drei Anforderungen abhängig: Budget, Geschmacksrichtung und die Zustimmung der ebenfalls in der Wohnung lebenden Familienmitglieder.